Über mich

Leben und leben lassen.

Das Wandern um den Globus seit 2014 und das Leben in sieben verschiedenen Ländern auf vier Kontinenten, ermöglichten mir, an verschiedenen Kulturen und Mentalitäten teilzuhaben und ein Teil des Lebens unzähliger Menschen auf der ganzen Welt zu sein.

Herausfordernd und abenteuerlich wie dieser unorthodoxe Lebensstil von Zeit zu Zeit auch sein mag, so lehrte er mich bereits in jungen Jahren, Veränderungen schnell zu adoptieren und eine echte Überlebenskünstlerin zu werden.

Obwohl das Studieren an Universitäten und Akademien auf seiner Art und Weise zu einem Zwecke diente, basiert mein heutiges Wissen hauptsächlich auf meinen Lebenserfahrungen und den daraus resultierenden Erkenntnissen.

Der enorme Widerstand meiner Seele dagegen, in ein (Glaubens-) System hineinzupassen, an das sie nicht glaubte, brachte viele Herausforderungen mit sich auf meinen Weg. Die Beharrlichkeit meines Geistes auf der Suche nach Antworten und neuen Lebenswegen jedoch führte mich schließlich zu einem höheren Seinszustand.

In meinem Buch Das kleine, schwarze Fischlein – Ein Liebesbuch nehme ich die Leser mit auf meine Reise zur Liebe, Freiheit, innerem Frieden und Transformation.

Akademische Ausbildung

  • Physikstudium an der Universität Freiburg i. Br.
  • Psychologie, Pädagogik & Philosophie an der Hochschule Ludwigsburg

 

Energietherapie-Ausbildung

  • Traditionelle Usui-Reiki
  • Selbsterlernte, intuitive Heilmethoden

 

Coaching-Ausbildung

  • Professionelles und Master-Coaching
  • Spezialisiert auf Glück, Lebensaufgabe, Zielsetzung und Erfolg

Meine Philosophie

Ich glaube an einen universellen „Brunnen“ der Weisheit, mit dem wir uns verbinden können. Die Verbindung zu jener Quelle wurde jedoch für die meisten Menschen aufgrund neidriger Frequenzen unterbrochen, die durch ungültige Glaubenssyteme, Ängste, Vorurteile, Vorprogrammierungen von „richtig und falsch“ – „gut und böse“, destruktive, unbewusste Verhaltensmuster, religiöse, kulturelle und soziale Konditionierungen, sowie die Spaltung zwischen Rassen und Geschlechter in unserem System eingepflanzt wurden.

In meinen Coching-Sitzungen und Behandlungen bin ich bemüht, meine Klienten mit jener heilende, allwissende Quelle zu verbinden, um sie dabei zu unterstützen, ihre eigene innere Weisheit und ihre heilende Kräfte wiederzufinden. Indem ich die Laterne hochhalte, versuche ich, verschiedene Wege sichtbar zu machen, damit sie ihren individuellen Weg finden können.